Dicke-Osmers-Stiftung

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! 

BERICHTE / VERANSTALTUNGEN

03.12.2019 Hildesheimer Allgemeine Zeitung, S 13:

Interview mit den Stiftern Dicke-Osmers und Ankündigung einer Gastvorlesung

 


29.05.2020 Anmerkungen von Frau Dr. Danielle Gluns, Stiftungsuniversität Hildesheim, zum Thema soziale Wohnraumförderung:

"Daher ist es ratsam, die Wohnungspolitik ganzheitlicher zu betrachten, und auch sozialräumliche und gesellschaftspolitische Fragestellungen in den Blick zu nehmen. Dies erfordert politischen Gestaltungswillen, um nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität des geförderten Wohnens in den Blick zu nehmen. Mithilfe entsprechender Anreize und finanzieller Förderungen können Konzepte gestärkt werden, die das Zusammenleben in Vielfalt fördern. Gleichzeitig erfordert die Lösung wohnungspolitischer Herausforderungen eine langfristige Betrachtung.


12.06.2020 Ansprache des Stiftungsratsvorsitzenden Werner Dicke


01.10.2020 Veranstaltung am Tag der Stiftungen

           

Wohnen -  eine ‚neue‘ Soziale Frage?


Das Thema Wohnen avanciert zur sozialen Frage: Mit welchen Projekten können Stiftungen die Gesellschaft sozialer, inklusiver und zukunftsfähiger gestalten? Wie engagieren sich Stiftungen auf dem Wohnungsmarkt? Was können wir von der Fugger-Stiftung lernen?

Villa ganZ lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Podiumsdiskussion mit kompetenten Gästen wie Volker Spieth (Geschäftsführer des Mietervereins in Hildesheim), Matthias Kaufmann (Geschäftsführer der kwg, Kreiswohnbaugesellschaft Hildesheim) und den beiden Stiftern Kristina Osmers und Werner Dicke ein. Die Moderation übernimmt Claus-Ulrich Heinke. Sie diskutieren über die Linderung von Wohnungsnot im unteren Einkommenssegment und sozialen Wohnungsbau im Rahmen neuer Wohn- und Lebensformen. Kristina Osmers: „Gemeinnützige Stiftungen setzen sich ein für das „Wir“ in Städten und Gemeinden. Mit unserer Stiftung „Villa ganZ“ sind wir den ersten Schritt gegangen und möchten auf diesem Weg interessierte über unsere Erfahrungen und die Potentiale einer gemeinnützigen Stiftung informieren, um mehr Menschen für bürgerschaftliches Engagement zu begeistern. Es lohnt sich.“

Die Veranstaltung findet offline im Kulturratskeller und online https://atelierlichtnstein.com/kultur-stream/  statt. Link zur aufgezeichneten Veranstaltung https://www.youtube.com/watch?v=Ik-J2VfNVEA